SVO hat wieder einen Deutschen Meister!

Nach Franz Eder 2003 hat der SVO zum zweiten Male einen Deutschen Meister. Und wieder ist ein Stockschütze.

Die Nachricht sprach sich schnell herum: Der Jugendliche Lukas Mayer schaffte die Sensation. In Mitterskirchen wurde er Deutscher Meister der U16 im Weitschießen. Auf der rund 110 Meter langen Weitenbahn des ESV Mitterskirchen setzte er sich unter 10 Teilnehmern als bester durch.   Bei insgesamt 5 Wertungen schaffte Mayer in seinem 5. Wurf mit 69,16 Meter die beste Weite. Diese Leistung qualifizierte ihn auch zur Teilnahme an der Europameisterschaft der U-16 in Ritten (Italien). Und hier schaffte Lukas Mayer im „Germany-Team“ zusammen mit Luca Rehrl, Korbinian Grill und Sabrina Engelbrecht ebenfalls den 1. Rang mit insgesamt 340,70 Meter. Knapp dahinter mit 340,27 Meter kam Litauen auf Platz 2 und Österreich auf Platz 3 (336,24 Meter). Und jetzt kann sich Mayer Deutscher- und Europameister nennen. 

Fast genauso erfolgreich wie sein Bruder in der U16 war Maximilian Mayer aus Stetten/Ostermünchen, der bei der U19 antritt. In Mitterskirchen, wo die Deutsche Meisterschaft stattfand, wurde er mit der Mannschaft Vizemeister im Weitschießen! Mit dieser tollen Leistung qualifizierte er sich auch für die Europameisterschaft. Dort schaffte er mit der Mannschaft ebenfalls den Titel Vizeeuropameister zusammen mit Johannes Michl, Felix Karpfinger und Max Kloiber. Sieger wurde Österreich, den Bronzerang belegte Italien. Aber auch im Einzel zeigte Mayer beeindruckende Leistungen. Bei der Deutschen schaffte der Stettener einen 5. Platz. Knappe 12 Meter fehlten ihm zu Bronze. Und zu guter Letzt durfte der junge „Maximilian“ sogar bei der größeren U23 mitwirken und holte sich hier mit der Mannschaft die Vizemeisterschaft.

Abteilungsleiter Franz Eder von den Stockschützen des SVO war voll des Lobes über den jungen Schützen, die eifrig am Sportgelände in Berg zusammen mit seinem Bruder trainiert. „Macht’s weiter so und bleibt dabei“! meinte Eder, der vor allem seinen Vater Franz Mayer dankte, der die beiden Brüder trainiert. Dieser Erfolg ist natürlich nur mit hartem Training möglich. Deshalb dankte Abteilungsleiter Franz Eder, der selbst 2003 Deutscher Meister der U-18 im Zielschiessen wurde: „Macht weiter so, ihr vertritt die Farben des SVO ganz hervorragend“. Eder dankte auch Franz Mayer, selbst mehrmals Vereinsmeister in Ostermünchen, für das Training mit seinen Söhnen, denn auch der ältere Sohn, Maximilian, erzielte sowohl bei der Deutschen als auch bei Europameisterschaft herausragend Ergebnisse (wir berichten separat). „Training ist das eine, aber es fallen auch die vielen Fahrten zu Turnieren und Meisterschaften an“ meinte Eder. Auch SVO Vorstand Peter Niedermeier war beeindruckt von den Leistungen der Jugend: „Was Lukas und Maxi Mayer mittlerweile aus sich gemacht haben und was sie leisten ist beeindruckend“ meinte der Vorstand. Für den SVO ist dieser sportliche Erfolg etwas ganz Besonderes. Denn nun hat der Verein bereits zwei Deutsche Meister (Franz Eder, Lukas Mayer), beide in der Stockschützenabteilung und mit Julian Weigl auch einen Fußball Nationalspieler.